Weingut der Woche: Weingut Mößlein

moessleinUnser Weingut der Woche stammt aus Zeilitzheim. Das Weingut Mößlein ist ein kleiner Familienbetrieb, mit Reiner, Ursula und Martin, für die vor allem der persönliche Kontakt im Vordergrund steht. Neben fruchtigen oder kräftigen Weinen und f…ränkischem Whisky finden auch viele Attraktionen wie Veranstaltungen rund um den Wein, Weinproben oder Treckertouren auf dem Weingut statt.Getreu dem Motto „Qualität ist die Summe aus gelebter Erfahrung und Weisheit“ bemüht sich der Familienbetrieb, Jahr für Jahr Trauben höchster Qualität anzubauen.Im August 2010 wurde der neue Verkaufsraum fertiggestellt. Nach über einem Jahr Planungszeit und einem Jahr Bauzeit entstand ihre neue Weinerlebniswelt.
Zum Hof zeigt sich das Gebäude selbstbewusst in seiner vollen Länge, die auch im Inneren erfahrbar ist. Es öffnet sich mit raumhohen Fenstern zur Straße. Der Blick fällt zuerst auf die lang gestreckte, limonengrüne Theke. Hell und modern eingerichtet ist der Raum und hat trotzdem etwas von einer gemütlichen Weinstube. Tische und Bänke laden auf ein Glas Wein ein! Die offene Treppe lässt in die Brennerei blicken.
Im Obergeschoss liegt der großzügige Veranstaltungssaal. Der verglaste Treppenraum schiebt sich wie ein kleines Haus in den großen Saal. Das Gebäude vermeidet große Gesten und fügt sich selbstbewusst in das dörfliche Umfeld ein.Hier geht es zu den Weinen:

Hier geht es direkt zum Weinguts-Portrait:

Weingut der Woche: Weingut Günther Bardorf

bardorf-weingutIn unserer Reihe „Weingut der Woche“ stellen wir heute einen traditionsreichen und zugleich jungen Weinanbaubetrieb in Randersacker vor: Das Weingut Bardorf mit dem Hotel und Gasthof „Löwen“. Erfahrung bringt seit 1965 Senior Günther ein, während Junior Stefan Bardorf als junger Kellermeister den Betrieb mit seiner Leidenschaft für Natur, Nachhaltigkeit und modernen Inspirationen anfeuert und so die Ideen der Initiative Generation Riesling umsetzt. Das Weingut Das Weingut „Günther Bardorf“ wurde 1965 in Randersacker gegründet und wird heute in der zweiten Generation von Stefan Bardorf geführt. Es ist die gekonnte Mischung aus traditionellen fränkischen Grundsätzen und moderner Unternehmensführung, die den Erfolg des Weinguts ausmacht. Einerseits werden junge, frische Weine ausgeschenkt, die der Weinliebhaber genießen kann, andererseits finden sich auf der Weinkarte Weine aus großen Lagen, die trotz moderner Geschmacksausrichtung das bewahren, was fränkische Spitzenweine ausmacht.

Philosophie
Die Grundlage zur Erzeugung hochwertiger Weine beginnt im Weinberg. Hier wird mit der Natur gearbeitet. Denn nur ausgeglichene Rebstöcke bleiben lange Jahre erhalten und bringen die angestrebte Qualität.  Eine nachhaltige ökologische Bewirtschaftung der Rebflächen, intensive Pflege der Reben und eine selektive späte Lese der Trauben ist der Grundstein für hochwertige Weine, die dem Namen und den Wünschen bzw. Anforderungen des Weinguts gerecht werden.

Die Weinberge
Mit einer Gesamtfläche von ca. 3 ha verfügt das Weingut „ Günther Bardorf“ über Rebflächen in allen renommierten Randersackerer Lagen, wie Randersackerer Marsberg, Randersackerer Sonnenstuhl, Randersackerer Dabug, Randersackerer Teufelskeller und Randersackerer Ewig Leben.

Angebaut werden die Rebsorten Riesling, Silvaner, Scheurebe, Bacchus, Müller-Thurgau, Weißburgunder, Spätburgunder, Schwarzriesling, Blaufränkisch und Domina. Die hervorragenden geographischen Bedingungen der Randersackerer Lagen, steil nach Süd und Südwesten abfallende Hänge, warme Muschelkalkböden, die Nähe des Mains und jede Menge Sonne, bieten die perfekten Vorraussetzungen für Spitzenweine. Großer Wein entsteht nur in Weinbergen mit erstklassigem Terroir und findet letztendlich erst durch die einfühlsame Gestaltungskraft des Winzers seine endgültige Form: Großer Wein entsteht stets im Weinberg! Nicht Lagen machen Winzer bekannt, sondern Winzer machen Lagen bekannt.

Die Weine des Weinguts finden Sie hier: https://www.frankenweinliebhaber.de/weingut/bardorf/index.html

Das Weingut der Woche: Privatweingut Schmitt aus Bergtheim

pwg-schmittUnser Weingut der Woche stammt aus Bergtheim. Das Privat-Weingut Schmitt – ein innovativer Familienbetrieb, mit Manfred und Helene Schmitt, lebt mit dem Wein in 3. Generation seit 1947. Viele Attraktionen rund um den Wein, Kulinarische Wein…proben mit auserwählte Spezialitäten, Wein-Seminare, Destillate-Seminare, Weinlese-Wochenenden, Federweißer-Fest, Weinwanderungen und ein erlebnisreicher Weihnachtsmarkt finden auf dem Weingut statt. Neben Wein, Sekt, Edelbränden und Glühwein gibt´s im Herbst Tafeltrauben und Federweißer.

Die hohe Weinqualität der 30 Hektar eigenen Rebflächen in Bergtheim, Thüngersheim, Retzbach, Escherndorf und Handthal werden selbstverständlich im Zusammenspiel mit der Natur erreicht. Die Verarbeitung der Trauben und die Herstellung vom Wein erfolgt mit regenerativen Energien.

Seit drei Jahrzehnten werden bei internationalen Wein-und Sekt-Prämierungen beachtliche Auszeichnungen erzielt:

Vinitaly in Verona
International Wine Challenge London
Paneuropäischer Rotweinwettbewerb
internat. Challenge du Vin in Bourg-France
AWC Vienna
Müller-Thurgau Wettbewerb Cembra
französischen Weinführer „1000 vin de mond“

Durch nationale und internationale Auszeichnungen sowie die tägliche Resonanz der Kunden werden die Philosophie, der Pioniergeist und die Innovationsfreude des Weingutes bestätigt.

Die Familien Schmitt & Kraiss freuen sich auf Ihren Besuch.

Die Weine des Privat-Weingut Schmitt finden Sie unter https://www.frankenweinliebhaber.de/weingut/privat-weingut-schmitt/index.html

Das Weingut der Woche vom 4.2. bis 8.2.

schmachtenberger-logoUnser Weingut der Woche – das Weingut Alfred Schmachtenberger – stammt aus einem der ältesten und renommiertesten Weinbaugemeinden im Herzen Frankens: Im Premiumweinort Randersacker werden seit Generationen hochwertige Weinreben angebaut. … Das Weingut liegt inmitten der bekannten Weinlage Randersacker „Marsberg“.

Hier enstehen fränkische Premium-Weine. Im Jahre 779 wurde der Randersackerer Weinbau erstmals urkundlich festgehalten. Seit über 250 Jahren lebt und arbeitet die Familie in dem romantischen Winzerort im sonnigen Maintal, seit den fünfziger Jahren betreiben sie hier ihren eigenen Weinbaubetrieb. 1971 übernahm Alfred Schmachtenberger das Weingut und führt es bis heute mit großem Erfolg weiter. Dazu trug unter anderem auch seine Entscheidung bei, das Weingut aus der beengten Ortsmitte an den Marsberg umzusiedeln. Mit Sohn Holger und den Enkeln Lisa und Lukas stehen die nächsten Generationen zur Fortführung der Familientradition bereit.

„Weinbau aus Tradition – mit Leidenschaft und Familiensinn“

Die aktuellen Angebote des Weinguts findet Ihr hier: https://www.frankenweinliebhaber.de/weingut/schmachtenberger/index.html